Digitalisierung für KMUs – so geht’s  

KMU digitalisieren

3 min

Aktualisiert am 18 Jan, 2023

Veröffentlicht am 2 Dez, 2022

Was bedeutet Hyper-Digitalisierung und warum ist diese für Unternehmen so wichtig?

Digitalisierung von Unternehmen
Thomas Choukroun

Thomas Choukroun

Content Manager @Yousign

Illustration: Romain Grandmougin

Übersicht

Hypermetropie (Weitsichtigkeit), Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen), Hypersomnie (Schlafsucht) ...

In der Regel bringt das Präfix "hyper" keine erfreulichen Nachrichten mit sich. Wenn es allerdings um Digitalisierung geht, so bedeutet es ausnahmsweise mal nichts Schlechtes.

Warum ist Digitalisierung so wichtig?

Pausenlos wird mit den Worten “Digitalisierung von Unternehmen” um sich geworfen: Ist sie nützlich? Ist sie sinnvoll? Ist sie wichtig? Ist sie glutenfrei? 

Wir gehen davon aus, dass Ihr aktueller Wissensstand alle Antworten auf diese Fragen bereits hergibt (falls nicht, keine Panik - Wir haben zu diesem Thema bereits einen Artikel verfasst). Eine Antwort können wir schon vorwegnehmen: Ja, Digitalisierung ist wichtig! Und in diesem Artikel erklären wir Ihnen auch, warum. 

Die Art und Weise, in der wir mit Unternehmen interagieren, hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Apropos: Wenn Sie Ihre Anrufe immer noch mit einem Telefon mit Wählscheibe erledigen, geben Sie Bescheid - das würden wir sehr gerne sehen ;).

Telefon mit Wählscheibe

Kunden erwarten von Unternehmen heutzutage Transparenz, reibungslose Abläufe und vor allem Personalisierung. Um diesen Erwartungen gerecht zu werden, müssen sich Unternehmen umstellen und den Kundenservice so optimieren, dass sie das beste Kundenerlebnis bieten.

Das Argument überzeugt Sie nicht? Wir liefern Ihnen noch mehr Gründe, warum Sie Ihr Unternehmen digitalisieren sollten:

  • Um die Kundenerwartungen zu erfüllen: Die Erwartungen der Kunden ändern sich schnell, insbesondere in Bezug auf Kundenerfahrung. Um diesen Erwartungen nachzukommen, müssen Unternehmen transparent sein, z.B. indem sie einen Self-Service anbieten. Dies kann mithilfe der Automatisierung manueller Prozesse erzielt werden.
  • Um die Anzahl der Kunden zu erhöhen: Die Anzahl der Menschen, die Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung kaufen könnten, ist aufgrund der Zunahme von Homeoffice gestiegen. Als Unternehmen sollten Sie diese Entwicklung nicht außer Acht lassen.
  • Um Kosten zu senken: Viele Firmen nutzen veraltete Systeme, die eigentlich modernisiert werden müssten. Die Kosten für deren Wartung und Instandhaltung ist häufig sehr hoch, sodass ein neueres und moderneres System oft die bessere Lösung wäre. 

Was bedeutet Hyper-Digitalisierung?

Hyper-Digitalisierung ist die Phase, die an die digitale Transformation anschließt. Es handelt sich dabei um den Übergang von einer digitalisierten zu einer extrem digitalisierten Welt. Das bedeutet, dass Unternehmen noch digitaler und automatisierter werden. Künstliche Intelligenz (KI), das Internet der Dinge (IoT), Blockchain und Systemintegration werden in dieser Phase die Technologie dominieren und neue, innovative Wege zur Verarbeitung und Automatisierung von Daten bieten.

Ein Großteil der Unternehmen digitalisiert heutzutage Geschäftsprozesse, um das Kundenerlebnis zu verbessern, die Effizienz zu steigern und Kosten zu senken. In den kommenden Jahren wird sich diese Entwicklung dank der Hyper-Digitalisierung noch beschleunigen. Die Intensivierung der Digitalisierung wird dafür sorgen, dass Unternehmen noch stärker zu “Digital Natives” werden und sich durch neue Technologien wie künstliche Intelligenz (KI), das Internet der Dinge (IoT), Blockchain und Systemintegration untereinander vernetzen.

So wird die Hyper-Digitalisierung Unternehmen verändern

Die Hyper-Digitalisierung und die damit einhergehenden neuen Technologien und Prozesse werden Unternehmen aller Art also tiefgreifend verändern. 

Da wir bei Yousign nette Leute sind, klären wir Sie natürlich darüber auf, inwiefern und in welchen Bereichen sich Unternehmen aufgrund der Hyper-Digitalisierung wandeln werden:

  • Die Digitalisierung wird zur Hyper-Digitalisierung: Automatisierung und Künstliche Intelligenz werden verstärkt genutzt.
  • Das Kundenerlebnis wird mehr im Fokus stehen: Unternehmen sollten berücksichtigen, dass Kunden nicht mehr nur auf den Preis und die Qualität achten, sondern sich auch Transparenz gewünscht wird.
  • Unternehmen werden kundenorientierter: Unternehmen werden untereinander in Zukunft weniger in Bezug auf den Preis und eher in Hinblick auf die Kundenerfahrung konkurrieren. In der Finanzdienstleistungsbranche und im Gesundheitswesen zeigt sich dies bereits.
  • Daten werden an Wert und Wichtigkeit gewinnen: Unternehmen sammeln bereits heute eine Vielzahl an Daten. Dieser Trend wird sich mit dem Internet der Dinge und der Blockchain fortsetzen. Je mehr Daten Firmen zur Verfügung stehen, desto wertvoller werden sie - Daten können für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, die Verbesserung von Prognosen und für Entscheidungsfindungen genutzt werden.
  • Die Kundenerfahrung wird auf allen Kanälen optimiert: In einer extrem digitalisierten Welt werden Unternehmen ihren Kunden auf allen Kanälen eine konsistente, reibungslose Erfahrung bieten. Ein Beispiel: Kunden, die ein Produkt online kaufen, können es in einem Geschäft abholen - und umgekehrt. 
  • Neue Technologien und neue Kompetenzen: Wenn neue Technologien wie Künstliche Intelligenz, Blockchain o.Ä. eingeführt werden, werden dafür auch neue Kompetenzen benötigt. Dadurch entstehen neue Berufsfelder und Arbeitsmethoden, die für höhere Produktivität in Unternehmen sorgen werden.

Diese oben beschriebenen Veränderungen werden Unternehmen dazu zwingen, sich anzupassen und ihre Prozesse weiterzuentwickeln. Außerdem sollten Firmen versuchen, in folgenden Bereichen Optimierungen durchzuführen:

  • Kundenerfahrung: Kundenerfahrung ist für Firmen ein wichtiges Thema. Inzwischen interagieren Kunden mit deutlich mehr verschiedenen Systemen und Kanälen, wenn sie mit einem Unternehmen in Kontakt treten, als noch vor einigen Jahren. Aus diesem Grund sollten Unternehmen ihre Arbeitsweisen regelmäßig hinterfragen und verbessern.
  • Technologie: Die Art und Weise, wie Unternehmen mit Technologien ausgestattet sind, spielt eine entscheidende Rolle. Dies zeigt sich an der zunehmenden Verbreitung von KI, Blockchain und anderen neuen Technologien.
  • Organisation: Unternehmen müssen die Art und Weise, wie sie organisiert und strukturiert sind, überdenken und gegebenenfalls anpassen. Außerdem sollten sie die Partner, mit denen sie zusammenarbeiten, sorgfältig und bedacht auswählen.
Warum Sie die Digitalisierung Ihrer Verwaltungsprozesse in Angriff nehmen sollten
Infografik: Darum sollten Sie Ihre Verwaltungsprozesse digitalisieren

Die Hyper-Digitalisierung wird ein grundlegender Motor für das Wachstum in Ihrem Unternehmen sein. Sie wird es Ihnen ermöglichen, Ihren Kunden ein umfassenderes digitales Erlebnis zu bieten, das individuell auf den Nutzer zugeschnitten ist.

Zudem werden Sie eine Vielzahl von Kundendaten sammeln, die es Ihnen erlauben, das Wissen über Ihre Kunden zu erweitern. Wenn Sie Ihren Kunden besser kennen, können Sie mehr Wert für ihn schaffen und dadurch die Kundenbindung erhöhen.

Empfohlene Artikel

Weitere Artikel

Testen Sie Yousign
14 Tage lang kostenlos

Wie mehr als 10.000 kleine und mittelständische Unternehmen können auch Sie sofort die Unterzeichnung aller Ihrer Dokumente vereinfachen

cta illustration